Gutacher Tälersteig 2017

Der Premiumweg und Schwarzwälder Genießerpfad "Gutacher Tälersteig" stand 2017 zu der alle drei Jahre erforderlichen Rezertifizierung an.

Die Anforderungen für den Erhalt des Prädikats "Schwarzwälder Genießerpfad" wurde seit der Erstzertifizierung im Jahr 2014 spürbar angehoben. Aus diesem Grund und auch um eine kontinuierliche Verbesserung des Wanderweges zu erreichen, wurden zahlreiche Maßnahmen angestoßen.

Der Gutacher Tälersteig, der 2014 vom Deutschen Wanderinstitut (DWI) als Genießerpfad zertifiziert wurde, ist ein touristischer Weg der Gemeinde Gutach. Konzeption und Wegeverlauf hatte Werner Hillmann 2012/ 2013 ausgearbeitet. Dazu gehörte auch die Abklärung mit dem Prüfer des DWI, um den Anforderungen gerecht zu werden. Die SWV-Ortsgruppe war bei der Anlegung des Weges aktiv beteiligt und unterstützte nun auch die Nachzertifizierung.

Bereits 2016 wurden verschiedene Maßnahmen geprüft und mit der Gemeinde besprochen. Die eventuell betroffenen Grundstücksbesitzer wurden in die Überlegungen eingebunden, um deren Bereitschaft zum Einverständnis zu klären.

Anfang 2017 stand das Konzept, sodass zusammen mit einem Prüfer des DWI eine Begehung zur Begutachtung der geplanten Maßnahmen stattfinden konnte. Als Zertifizierungsdatum wurde Oktober 2017 festgelegt.

Im April und Mai fanden dann im Rathaus die abschließenden Besprechungen zur Ausführung und Aufgabenverteilung der Maßnahmen statt.

Folgendes wurde realisiert:

  • Neue Standortschilder mit touristischen Zielangaben (siehe Foto oben)
  • „Wasserspiele Steinenbach“, d.h. Wasserzugang mit „Sitzfelsen“ am Bach und einer Sitzgarnitur in der Wiese
  • Infotafel „Schloss Hornberg Blick“ und Sitzbank im Ebersbach
  • Infotafeln an der Islände und der Vogelbachhütte
  • Rastecke „Brunnen Bühlerbächle“ mit Sitzgarnitur und noch zu realisierendem Brunnen
  • Verlegung des Wegverlaufes im Bereich Katzenstein
  • Neuer Weg „Schmittsbachpfad“ zwischen Schmittsbach und Lindenweg. Hierfür wurden die Standorte „Schmittsbach“ und „Neudorf“ geschaffen
  • Der Wegverlauf über den Moserstein wird nun als „Option“ geführt. Der Hauptweg verläuft 400 Meter das Schmittsbachtal hinunter und dann über den Schmittsbachpfad zum Lindenweg.

Die Beschilderungsänderungen und geänderte Wegeführungen erforderten einen erheblichen Planungsaufwand und anschließend auch bei der Abteilung Wege in Freiburg umfangreiche Arbeiten.

Die Wege- und Beschilderungsvorgaben als Wanderroute - auf Basis des 2017 vom Naturpark Schwarzwald herausgegebenen Wanderhandbuches mit einer nun detailliert vorgegebenen Ausführungsvorschrift für Genießerpfade - waren zu berücksichtigen.

Der Wegebau und die Beschilderungsänderungen wurden von den beiden Wegewarten Wolfgang Schwarz und Hans Haas übernommen, z.T. unter Mithilfe von Fredo Reinert, Gerhard Haller und Werner Hillmann.

Die im November 2017 erfolgte Nachzertifizierung mit einem Ergebnis von 65 Erlebnispunkten ist nun bis 2020 gültig.

Link zur Wegbeschreibung