Alpentour der Extreme (2016)


Der Schwarzwaldverein Gutach unternahm mit Bergführer Wolfgang Blum eine dreitägige Wanderung im Berner Oberland. Für diese anspruchsvolle Tour war eine hundertprozentige Fitness Voraussetzung, die bei zwei Teilnehmer nicht gegeben war und sich kurzfristig abmeldeten.

Und so startete man mit 15 Teilnehmern nach Interlaken, wo die Tour begann. Es war fantastisches Wetter, und der Anstieg zur Rotstockhütte war anstrengend, wurde jedoch auch mit einem wunderbaren Sonnenuntergang mit Alpenglühen belohnt. Die Route am nächsten Tag war mit vielen Fragezeichen versehen, da in der vergangenen Woche viel Neuschnee gefallen war und vereiste Stellen überdeckt. Es wurden viele Informationen eingeholt, so dass man schliesslich einen Versuch wagte. Allwedings mit nur noch 13 Teilnehmern, zwei brachen die Tour ab und verabschiedeten sich. Die Route war begehbar, keiner stürzte ab, und es gab fantastische Aussichten, auch auf Eiger, Mönch und Jungfrau. Abends auf der Blümlisalphütte auf 2800m Höhe waren alle fix und fertig, schließlich wurden an zwei Tagen 5500 Höhenmetre zurückgelegt, und viele schwöre, nie wieder so eine Tour mitzumachen. Der dritte Tag war nur noch ein Abstieg mit 1600 m nach Kandersteig. Auch hier wieder fantastisches Wetter und Ausblicke, zum Beispiel auf den Oschinersee. Am Ziel angekommen waren noch Fußblasen, eine Verstauchung und zwei weitere Erkrankungen hinzugekommen, aber das Erlebte hat mehr Gewicht gehabt, es waren extreme schöne Tage, die bei allen 13 Teilnehmern positive bleibende Erinnerungen hinterlassen haben. Und dafür bedankte man sich beim Bergführer Wolfgang Blum.