Nachbericht zu "Tritt- und Treffsicher"

Die Ermittlung der Schützenkönigin im Schwarzwaldverein Gutach fand wieder bei schönstem Wanderwetter statt. Wanderführer Werner Blum führte mit einer kurzen Wanderung die Schützen auf zum Teil vielen unbekannten Wegen zum Schützenhaus, mit einer Unterbrechung in der Freilichtbühne, wo Zielwasser genossen wurde.

Dann wurde es ernst, und Ellen Blum, die letztes Jahr bei der ersten Ausführung von "Tritt- und Treffsicher"  Schützenkönigin wurde, musste ihren Titel verteidigen.
Auf der hochmodernen Schiessanlage des Schützenvereins mit 6 elektronischen Schiessplätzen und großem Echtzeitmonitor im Aufenthaltsraum brachte das Luftgewehrschiessen richtig Spaß, und alle blickten gespannt auf die Anzeige.
In der ersten Gruppe legte Jürgen Schlüter mit 176 Treffern die erste Hürde, welche in der zweiten Gruppe von Katja Maier mit 183 Treffern überboten wurde. Von der dritten Gruppe wurden diese Vorgabe nicht erreicht, dann trat Ellen Blum in der vierten Gruppe an. Treffsicher legte sie fast immer eine 10 vor, und bis zum vorletzten Schuss sah es sehr gut aus. Aber mit dem letzten Schuss wurden es doch nur 182 Treffer, der Titel war weg. Aber Spaß hat es dennoch allen gemacht, und es gab Spannung pur. Zur Überraschung spendete Klaus Lehmenn einen Wanderpokal, welcher bei der Siegerehrung an Katja Maier überreicht wurde. Diesen muss sie nun nächstes Jahr bei einer Wiederauflage von "Tritt- und Treffsicher" verteidigen.


  

So sehen Sieger aus: Katja Maier ist neue Schützenkönigin