Rückblick auf 2014

Der junge sehr aktive Verein schaut auch ein erfolgreiches Jahr zurück. Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Werner Blum berichtete er anhand von Fotos von den Aktivitäten des Vereins. Die Wanderungen zeigte Jürgen Schlüter anhand kurzer Fotoserien, welche von verschiedenen Personen besprochen wurden. Hier zeigte sich, wie abwechslungsreich die Wanderungen sind, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Auch der Spaß kann mittels eines Quizes nicht zu kurz.

Quizgewinner stehen fest

Das Quiz wurde wie in den letzten Jahren von Jean-Philippe Naudet durchgeführt. Diesmal waren sehr anspruchsvolle Fragen dabei, keiner konnte alle Fragen beantworten. Am meisten wußte Annemarie Zwick, gefolgt von Barbara Wöhrle und Jürgen Allgaier. Hier dankte Werner Blum ganz herzlich den Sponsoren der gespendeten Preise und nannte während der Veranstaltung die Namen der Sponsoren.

 

Wanderer des Jahres 2014
Beim Jahresrückblick des Schwarzwaldvereins Gutach verkündete der Wanderwart Mathias Paffendorf die Wanderer des letzten Jahres. 30 Touren kamen in die Wertung, dabei konnte man 348 km zurücklegen. Bei 772 Teilnehmer kommt man somit auf eine Gesamtstrecke von 9317 km. Dies sind mehr Teilnehmer und Touren als 2013, also eine erfreuliche Tendenz. Auf den dritten Platz mit 17 Teilnahmen kam Christine Moser, den zweiten Platz mit 19 Teilnahmen konnte sich Hubert Kienzler sichern, und der Wanderwart Mathias Paffendorf kam mit 20 Teilnahmen auf den ersten Platz.

Bei den Jugendlichen mit eigener Wertung kam Katja Allgaier auf den 3.Platz, auf den zweiten Platz kam Alisa Breithaupt und eine Teilnahme mehr und somit auf den ersten Platz kam Jana Breithaupt. Bei den Mountainbikern hat Susanne Schlüter alle 14 Touren geführt und teilgenommen und sicherte sich somit den ersten Platz, eine Tour weniger hatte Jürgen Schlüter und belegt somit den zweiten Platz.

Die Gewinner bekamen ein kleines Präsent, und nun beginnt eine neue Runde, das Jahresprogramm ist verteilt, und es gibt wieder für jeden etwas, da das Programm wieder sehr abwechslungsreich ist.